Base 12 Plug-and-Play Glasfasersysteme

Hochleistungsfähige Verkabelung. Extrem schnelle Installation.

Siemon’s Base 12 Plug-and-Play Glasfasersysteme sind bei Lieferung bereits werkskonfektioniert und geprüft. Damit ermöglichen sie eine bis zu 90 % schnellere Installation, als es bei herkömmlichen feldkonfektionierten Glasfaserlinks der Fall ist. Diese Verkabelungssysteme sind Bestandteil von Siemon’s modernen LightHouse™ Glasfaser-Verkabelungslösungen. Sie besitzen einen modularen Aufbau und gestatten eine nahtlose Migration von Duplex 10 Gbit/s zu heutigen 40 und 100 Gbit/s Anwendungen.

Die Base 12 Plug-and-Play Glasfasersysteme von Siemon sind komplette End-to-End Glasfaser-Verkabelungssysteme und für LWL-Installationen mit ultrahoher Packungsdichte, hoher Packungsdichte und auch Standard-Packungsdichte erhältlich. Zum System gehören Gehäuse, Module, Kupplungen, Trunkkabel und Patchkabel. Die Module und Kupplungen besitzen hochwertige Führungshülsen aus Keramik, die engere Toleranzen und eine größere Haltbarkeit bieten als herkömmliche Führungshülsen aus Phosphor-Bronze und damit eine verbesserte Faserzentrierung und höhere Verschleißfestigkeit.

LightStack® Glasfasergehäuse mit ultrahoher Packungsdichte

LightStack

Das LightStack Plug-and-Play System zeichnet sich durch eine besonders hohe Packungsdichte, einen exzellenten Portzugriff und eine bequeme Kabelführung aus. Untergebracht in einem schlanken, modernen Gehäuse lässt es sich in allen hochmodernen Rechenzentrums- und SAN-Umgebungen einsetzen und eignet sich sowohl für herkömmliche 2 mm Zipcord Patchkabel als auch Interconnect Festader-Patchkabel mit Uniboot.

Die ultraschlanken Glasfaser Module und Kupplungsplatten sind extrem dämpfungsarm und bieten eine ultrahohe Packungsdichte. Zudem lassen sie sich ganz einfach von der Vorder- wie auch Rückseite des Gehäuses einsetzen und entnehmen.

  • Das 1 HE-Gehäuse besitzt eine Aufnahmekapazität von bis zu 144 Fasern mit LC-Stecker bzw. 864 Fasern mit MTP-Stecker und das 4 HE-Gehäuse entsprechend bis zu 576 Fasern mit LC-Stecker bzw. 3456 Fasern mit MTP-Stecker.
  • Eine rückseitige Teilungsplatte am Gehäuseboden dient in ausgezogener Position zur Kabeltrennung zwischen den übereinander angeordneten Anschlussfeldern. In eingeschobener Position gewährleistet sie einen uneingeschränkten rückseitigen Zugriff auf alle Anschlüsse.
  • Durch eine integrierte Zugentlastung und eine leicht zu öffnende, magnetisch schließende Frontklappe werden potenzielle Quetschpunkte vermieden. Aufschwenkbare Kabelführungsclips bieten uneingeschränkten Zugriff auf alle Patchkabel.

HD FCP3 Fiber Connect Panel - Glasfaser-Anschlussfeld mit hoher Packungsdichte

FCP3

Das HD FCP3 Anschlussfeld eignet sich zur Bestückung mit FCP3 Multimode und Singlemode Plug-and-Play Modulen und Kupplungsplatten mit hoher Packungsdichte. Auf diese Weise lassen sich bis zu 96 Glasfasern auf ökonomische Weise in einer Höheneinheit anschließen, ablegen und schützen.

  • Das Glasfaserfach lässt sich nach vorn und nach hinten ausziehen, was einen bestmöglichen Zugriff auf die Glasfaserverbindungen gewährleistet.
  • Zurückgesetzte Module bieten ausreichend Platz für das Rangieren von vielen Patchkabeln und erleichtern die Einhaltung eines ordnungsgemäßen Glasfaser-Biegeradius.
  • Installation durch einfaches Einrasten von HD FCP3 LC-auf-MTP Plug-and-Play Modulen und LC-Kupplungsplatten.

Standard Plug-and-Play Lösungen

Solutions

Siemon LC-auf-MTP und SC-auf-MTP Plug-and-Play Module sind ein schneller und effizienter Weg, um bis zu 24 Fasern mit LC-Stecker oder 12 Fasern mit SC-Stecker in einem einzigen Modul anzuschließen. Die werkskonfektionierten und geprüften Ports sind im Gehäuse geschützt, bieten eine zuverlässig hohe Leistung und lassen sich bequem über vorkonfektionierte Base 12 Kabel anschließen. Diese Module sind mit RIC, FCP und SWIC Glasfasergehäusen wie auch vertikalen VersaPOD® Patchfeldern kompatibel und erhältlich mit Multimode und Singlemode Kabeln. Ebenfalls erhältlich sind MTP-auf-MTP Kupplungsplatten.

  • RIC Glasfaserfelder (Fiber Panels) sind in Größen von 1 HE und 4 HE erhältlich. Sie eignen sich für ein 19-Zoll Rack und zur Bestückung mit Siemon's Standard Plug-and-Play Modulen und Kupplungsplatten.
  • FCP3 Fiber Connect Panels (FCP3-DWR und FCP3-RACK) sind Glasfaser-Anschlussfelder, mit denen sich bis zu 72 Glasfasern in 1 HE auf ökonomische Weise anschließen, ablegen und schützen (bis zu 288 Glasfasern mit MTP-auf-MTP Kupplungen) lassen. Beim FCP3-DWR handelt es sich um ein ausziehbares Kabelfach, das sich entriegeln und zur Vorder- bzw. Rückseite des Gehäuses ausziehen lässt und so den Zugriff auf die Verbindungen erleichtert.
  • Das Wall Mount Interconnect Center (SWIC3) ist ein kosteneffektives flaches Glasfasergehäuse, das sich zum Anschluss und zur Ablage von bis zu 192 Glasfasern mit SC-, ST- oder LC-Kupplungsplatten und bis zu 768 Fasern mit MTP-Kupplungsplatten eignet.

Base 12 MTP Trunkkabel, Patchkabel, Hybridkabel und Konvertierungskabel

Cable Assemblies

Siemon’s Base 12 Plug-and-Play System ist mit Multimode und Singlemode Fasern erhältlich. Dazu zählen Base 12 MTP Trunkkabel, Patchkabel, Hybridkabel und Geräte-Konvertierungskabel - für ein komplettes End-to-End Verkabelungssystem mit ultrahoher Packungsdichte. Diese Kabel können kundenspezifisch so konfiguriert werden, dass sie exakt den Anforderungen der jeweiligen Anwendung entsprechen. Hergestellt aus RazorCore® Glasfasern, bieten sie einen optimierten Kabeldurchmesser, nehmen weniger Platz in den Verlegewegen ein und tragen so zur Verbesserung der Lüftung in Patchbereichen mit hoher Packungsdichte bei. Base 12 Kabel sind vollständig werksgetestet und werden mit ausführlichem Protokoll zu den bidirektionalen Messungen geliefert.

  • Die mit dämpfungsarmen Multimode Fasern und mit Singlemode Fasern erhältlichen MTP-Trunkkabel lassen sich im Handumdrehen verlegen und an Base 12 Plug-and-Play Module und MTP-Kupplungsplatten von Siemon anschließen.
  • Base 12 MTP-Patchkabel werden verwendet, um die vom Backbone ankommenden MTP-Trunkkabel mit den Aktivkomponenten zu verbinden.
  • Hybridkabel bilden eine Alternative zu den Modulen für die 10 Gbit/s Übertragung und werden als MTP-auf-LC Trunkkabel mit einer Faseranzahl von 12 bis 144 Glasfasern und 4 X 10G MTP-auf-LC Kabel angeboten.
  • Siemon‘s 40/100G Geräte-Konvertierungskabel sind für 100GBASE-SR10 Übertragungen als zwei 12-Faser MTPs auf ein 24-Faser MTP erhältlich und als zwei 12-Faser MTPs auf drei 8-Faser MTPs und gewährleisten so eine 100 prozentige Glasfasernutzung in 40/100GBASE-SR4 Anwendungen über 8 Fasern.