Ein Siemon Certified Installer werden

Wenn Sie Interesse daran haben, ein Siemon Certified Installer® zu werden, setzen Sie sich bitte mit einer Siemon Niederlassung in Ihrer Nähe in Verbindung.

Warum entscheiden sich Unternehmen, ein Siemon Certified Installer zu werden?

Nahezu einhellig führen die CIs die Qualität der Siemon Produkte als ein entscheidendes Kriterium für ihre Entscheidung an. Der Fakt, dass das System "offen" und nicht an einen einzigen Kabelhersteller gebunden ist, stellt einen weiteren Vorteil dar, und die Beziehung, die Siemon mit den CISM Unternehmen aufgebaut hat, trägt ihrerseits dazu bei. Das Siemon CISM Programm steht für eine echte Partnerschaft, bei der beide Parteien zusammenarbeiten, um dem Endkunden eine Installation in hoher Qualität zu bieten.

Der CI Auswahlprozess ist streng, und diejenigen, die ihn bestanden haben, sind sich über die Notwendigkeit, hohe Maßstäbe anzusetzen, im Klaren. Der Siemon Cabling System Ausbildungslehrplan setzt sich aus Vorträgen, Planungsübungen und praktischen Übungen zusammen. Das Ausbildungsprogramm ist sowohl für Systemplaner als auch Installateure gedacht.

Das Unternehmen Siemon ermöglicht es CIs, bei den sich schnell ändernden Informationen auf dem Laufenden zu bleiben, wettbewerbsfähig zu sein und ein hohes Maß der Kundenzufriedenheit zu erreichen. Certified Installer stellen fest, dass das Siemon Programm ihrem Geschäft eine neue Dimension verleiht - Siemon agiert als Anbieter von hochentwickelten Produkten, als Informationsquelle und als Partner, um dem Endkunden ein Qualitätspaket zu bieten.

Lernen Sie an einem Siemon Cabling System Schulungszentrum, bessere Verkabelungssysteme zu errichten

Planung, Installation und Verwaltung eines Verkabelungssystems - das sind die Kerndienstleistungen, die Siemon Cabling System Certified Installer® (CISM) anbieten. Moderne Netzwerkanwendungen erfordern eine hervorragende Qualifikation, exzellente Fähigkeiten, Wissen und Erfahrung. In den Siemon Cabling System Lehrgängen erhalten Siemon CIs eine "Grundausbildung" in den o. g. Bereichen. Seit dem ersten Lehrgang, der im Mai 1994 in Watertown, Connecticut, abgehalten wurde, hat Siemon überall in Amerika und auf der ganzen Welt Lehrgänge durchgeführt.

Das Grundanliegen der Ausbildung besteht darin, Planer und Installateure in den Anforderungen, wie sie in der erweiterten Komponenten- und Anwendungsgarantie des Unternehmens Siemon festgelegt sind, zu schulen. Die Produkte für das Siemon Verkabelungssystem sind so ausgelegt, dass sie die Spezifikationen der ANSI/TIA und ISO/IEC Standards hinsichtlich Zuverlässigkeit und Übertragungsleistung übertreffen, und in gleicher Weise orientieren sich die Ausbildungspläne an den höchsten Anforderungen an die Installation, die durch die nationalen und internationalen Telekommunikationsstandards spezifiziert werden.

In allen Siemon Schulungszentren stehen qualifizierte Ausbilder mit umfangreicher Praxiserfahrung (viele von ihnen besitzen ein RCDD Zertifikat vom Fachverband BICSI) zur Verfügung. Um sich für die Teilnahme zu qualifizieren, müssen die Teilnehmer Erfahrungen als Techniker im Bereich der Telekommunikationsverkabelung vorweisen, da die Ausbildungslehrpläne für erfahrene Techniker und nicht für Anfänger konzipiert sind.

Um zertifiziert zu werden, ist jedes potenzielle Unternehmen verpflichtet, zwei Vertreter zu unserem dreitägigen Ausbildungsprogramm zu schicken. Die Ausbildung beginnt mit einem umfassenden Überblick über die neuesten Telekommunikations-Verkabelungsstandards und schafft ein solides Fundament für alle weiteren Aspekte des Programms. Der Kurs beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Planungsgrundsätzen und Installationspraktiken, wie sie in der Praxis Anwendung finden.

Das Ausbildungsprogramm schließt mit einer umfassenden Prüfung ab. Um die Zertifizierung zu erhalten, muss der Teilnehmer diese Prüfung bestehen.

Wenn Sie daran interessiert sind, mehr über das Siemon Verkabelungssystem oder die Ausbildungsleistungen und -pläne, die in Ihrer Region der Welt angeboten werden, zu erfahren, senden Sie bitte eine E-Mail an ciservices@siemon.com.

Certified Installer Ausbildungslehrplan

Der Siemon CI Ausbildungslehrplan setzt sich aus Vorträgen, Planungsübungen und praktischen Übungen zusammen. Das Ausbildungsprogramm ist sowohl für Systemplaner als auch Installateure gedacht.

Praxisnahes Lernen:

Durch praxisnahes Lernen werden die Fachkenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die erforderlich sind, um eine Horizontal- und Backbone-Verkabelung normkonform zu installieren und zu testen.

Interaktive Ausbildung im Schulungsraum:

Der theoretische Teil der Ausbildung konzentriert sich hauptsächlich auf die von den Standards spezifizierten Anforderungen an die Verkabelung, die für eine durchgängig hohe Leistung des Verkabelungssystems über die gesamte Lebensdauer ausschlaggebend sind. Während des Ausbildungsteils im Schulungszentrum entwickeln die Teilnehmer zudem ein umfassendes Verständnis der Produkte des Siemon Verkabelungssystems und deren Bezug zu den Standards.

Zertifizierung:

Nach erfolgreichem Abschluss des Programms werden die anspruchsberechtigten Unternehmen zu einem Siemon Certified Installer. Die Zertifizierung ist erforderlich, um berechtigt zu sein, die erweiterte Garantie für Siemon Verkabelungssysteme anzubieten.

BICSI RCDD Credit Hours (anrechenbare Stunden):

Mit dem Abschluss des Siemon Cabling System Ausbildungsprogramms qualifizieren sich die Teilnehmer für Weiterbildungspunkte des Fachverbands BICSI (Continuing Education Credits - CEC).

Kosten:

Kursgebühren: Bitte kontaktieren Sie uns zu den Preisen. Zahlung durch Scheck, MasterCard, VISA oder American Express.

Dauer:

Drei Tage.

 

Hinweis: Certified Installer (CIs) sind unabhängige Auftragnehmer und stehen in keinem Agenturverhältnis zu Siemon.