Google Translate

Weltweit | Deutschland


Troisdorf, 25. September 2014

Siemon bringt Cisco-kompatible SFP+ Direct-Attach-Kupferkabel für 10 GbE auf den Markt

Troisdorf 05. November 2014 - Siemon, international führender Anbieter von Netzwerkinfrastrukturlösungen, erweitert sein Produktportfolio um twinaxiale SFP+ Direct-Attach-Kupferkabel (DAC), die für die Verwendung mit Cisco-Geräten programmiert sind. Die Interoperabilität von Siemon's standardmäßigen passiven SFP+ DAC-Kabeln ist bereits vom unabhängigen Interoperability Lab der Universität New Hampshire, USA, geprüft und bestätigt. Die neuen Kabel sind nun speziell für die Verwendung mit allen Cisco Netzwerkgeräten mit 10GBASE-CX1 Ports programmiert worden, einschließlich der Catalyst und Nexus Switches. Werden sie an Cisco-Geräte angeschlossen, geben die Geräte keine Warnmeldung aus, dass ein nicht Cisco zugehöriges Produkt beziehungsweise ein Fremdprodukt erkannt wurde. Die Verwendung dieser Kabel wirkt sich dabei nicht auf die von Cisco gewährte Garantie aus.

SFP+ DAC-Kabel und Transceiver mit 10 Gbit/s werden zunehmend für Top-of-Rack (ToR) Anwendungen im Rechenzentrum eingesetzt, wo kleine Access-Switches oder Port-Extender direkt an die Server angeschlossen werden. Mit den Cisco-kompatiblen SFP+ DAC-Kabeln hat Siemon eine energiesparende, kosteneffektive Alternative zu den optischen Modulen für diese Hochgeschwindigkeitsverbindungen über kurze Distanzen entwickelt. Die standardkonformen Kabelbaugruppen eignen sich sehr gut für High-Performance Computing (HPC) in Netzwerk- und Speicherumgebungen, unterstützen mühelos Datenraten von 10+ Gbit/s pro Lane und sichern eine verbesserte Übertragungsleistung durch sehr geringes Übersprechen. Wie alle SFP+ DAC Kabel von Siemon sind auch die Cisco kompatiblen SFP+ DAC-Kabel aus geschirmten Twinaxialkabeln mit einem robusten Druckgussgehäuse gefertigt, besitzen eine effektive Zugentlastung und vergoldete Kontakte für eine stabile Leistung bei höheren Frequenzen und minimierte elektromagnetische Abstrahlung.

"Um eine Fehlersuche wegen minderwertiger Kabel zu vermeiden, integrieren manche Switchhersteller eine Codierung bzw. einen 'Vendor Lock' in ihre Geräte, die entsprechend eine Warnmeldung ausgeben, wenn ein nicht vom Hersteller genehmigtes Kabel in einen Port gesteckt wird", erklärt John Sawdy, Senior Signal Integrity Engineer bei Siemon. "Siemon's SFP+ DAC-Kabel haben schon immer den IEEE und SFF Industriestandards entsprochen mit nachgewiesener Interoperabilität. Wir freuen uns, dass wir nun auch eine Cisco-kompatible Codierung verwenden, die es verhindert, dass eine Warnmeldung ausgegeben wird. Das erleichtert den Rechenzentrumsmanagern die Arbeit."

Die Cisco-kompatiblen SFP+ Kabel werden in den gleichen Längen und Drahtstärken wie DAC-Kabel von Cisco angeboten, jedoch zu deutlich reduzierten Kosten. Die Kabelbaugruppen sind in Längen von einem bis fünf Metern erhältlich, unterstützen Datenraten bis 10+ Gbit/s pro Lane und erfüllen beziehungsweise übertreffen die derzeitigen Spezifikationen der Standards.

Die Produktlinie der passiven High Speed Interconnect Kupferkabel von Siemon umfasst SFP+; QDR und FDR QSFP+; QSFP+ auf SFP+ Breakout-Kabel; CXP und CXP auf QSFP+ Breakout-Kabel zur Verwendung für Punkt-zu-Punkt-Anwendungen in modernen Rechenzentren. Darüber hinaus bietet das Unternehmen auch QSFP+ aktive optische Kabel für QDR und FDR und Reichweiten bis 100 Meter.

Weitere Informationen zu den Cisco-kompatiblen SPF+ DAC-Kabeln und eine Erläuterung der technischen Details der Kodierung unter www.siemon.com/sis/cisco-compatible.

Die Cisco-kompatiblen SFP+ DAC-Kabel sind auch für OEM und Value-Added Reseller (VAR) verfügbar und auf der Siemon Interconnect Solutions Website aufgeführt unter www.siemon.com/sis/cisco-compatible.

Über Siemon
Siemon wurde im Jahre 1903 gegründet mit Hauptsitz in Connecticut, USA, und ist führend in der Entwicklung und Herstellung, einschließlich Serviceleistungen, von hochleistungsfähigen Infrastrukturlösungen im Niederspannungsbereich für Rechenzentren, LAN und intelligente Gebäude. Über regionale Niederlassungen und Vertriebspartner ist das Unternehmen mit umfangreichem technischem und logistischem Support in 100 Ländern vertreten. Siemon’s weit reichendes Produktportfolio umfasst Komplettlösungen für strukturierte Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungssysteme sowie Schränke, Racks, Kabelmanagement, Stromversorgungs- und Kühlungssysteme sowie intelligente Infrastruktur-Management-Lösungen, insbesondere für Rechenzentren. Über 400 Patente im Bereich der strukturierten Verkabelung sind das Ergebnis seiner umfangreichen Investitionen in Forschung und Entwicklung und der aktiven Beteiligung an der Ausarbeitung von Industrienormen. Damit unterstreicht das Unternehmen sein langfristiges Engagement gegenüber seinen Kunden und der Industrie.
Der Geschäftsbereich Siemon Interconnect Solutions (SIS) besteht aus einem Team engagierter Vertriebsingenieure, das gemeinsam mit den Siemon Labs und Fachingenieuren in den Disziplinen Mechanik, Elektrik und Signalintegrität optimale Interconnect-Lösungen für Industrie und Kunden erarbeitet. Darüber hinaus stellt Siemon kundenspezifische Netzwerk-Infrastrukturlösungen für OEMs, führende Hersteller, Value Added Reseller und Systemintegratoren bereit. Weitere Informationen unter: www.siemon.com/de
For further information please contact:
CLEAR Communications
Susann Bladwell, PR Consultant
M: +49 (0)176 7863 4709
E: sbladwell@clearcommunictions.de

Cisco and Siemon

Cisco Technology Developer Partner


See Siemon in Cisco Marketplace:

Kategorie 7 Verkabelung?
Kat 7 in der Praxis
48 Seiten mit Artikeln und Case Studies
» Hier mehr
Fragen Sie Siemon
Unsere Experten und was sie antworten...
» Hier
Suche nach Distributoren
Eine Liste mit Siemon autorisierten Distributoren in Ihrer Nähe
» Distributor finden