Google Translate

Weltweit | Deutschland


Siemon präsentiert abgewinkelte Patchfelder für das Intelligente Infrastrukturmanagement

mapit-g2-angled-patch-panels

Troisdorf, 15. August 2012 - Siemon, internationaler Anbieter von Netzwerkverkabelungslösungen, erweitert seine Intelligente Infrastruktur-Management (IIM) Lösung MapIT G2 um abgewinkelte Smart Patch Panel (SPP). Die neuen Patchfelder ermöglichen eine intelligente Überwachung der Infrastruktur direkt auf dem Panel, und die neue abgewinkelte Form vereinfacht die Kabelführung bei hoher Packungsdichte. Für das Verlegen selbst großer Mengen Patchkabel werden keine zusätzlichen Kabelführungen am Rack benötigt.

Das neue Design unterstützt Netzwerk- und Rechenzentrumsverantwortliche bei Management, Überwachung und Sicherung der IT-Infrastruktur auf der physikalischen Ebene. Eine innovative intelligente Anschlusstechnik, benutzerfreundliche Master Control Panels und MapIT Software ermöglichen ein Echtzeit Tracking und Reporting aller Aktivitäten auf der physikalischen Ebene im gesamten Netzwerk.

Die MapIT G2 SPPs besitzen einen integrierten LCD Bildschirm, der Informationen zu Verbindungsstatus, Diagnose und dynamischem Label anzeigt. Der Techniker erhält über das LCD Display genauere Instruktionen als mit den einfachen LEDs oder herkömmlichen Patchfeldern ohne Intelligenz. Patchfelder können in Echtzeit überwacht und auf dem Bildschirm angezeigt werden, zusätzlich lässt sich über das LCD Display eine Diagnose durchführen. Der für die Fehlersuche notwendige Zeitaufwand reduziert sich dadurch erheblich und Arbeitsabläufe werden beschleunigt.

Neben den intelligenten Funktionen ermöglicht die abgewinkelte 24-Port 1 HE Version des neuen SPP eine direkte Kabelführung in vertikale Kabelmanager. Dadurch ist eine zusätzliche horizontale Kabelführung nicht mehr nötig. Dies spart wertvollen Platz im Rack und maximiert die Packungsdichte im Rechenzentrum.

Mit dem MapIT G2 System von Siemon erhöht sich die Packungsdichte um 80 % im Vergleich zu anderen IIM-Systemen. Damit wird weniger kostspieliger Platz im Rack oder Schrank für das Infrastrukturmanagement auf der physikalischen Ebene benötigt und demzufolge weniger Stellfläche im Rechenzentrum. Während vergleichbare Systeme zum Management von 20.000 Ports bis zu 60 HE beanspruchen können, benötigt MapIT G2 für die gleiche Portanzahl nur 7 HE.

Neben dem kompakten Design, reduziert sich mit MapIT G2 auch der Energiebedarf um 75 % gegenüber anderen IIM-Systemen. Damit gekoppelt ist eine deutlich verminderte Wärmebildung und verbesserte Energieeffizienz der Wärmemanagementsysteme im Rechenzentrum.

Das neue abgewinkelte MapIT G2 Smart Patch Panel ist in der Konfiguration für die geschirmte und ungeschirmte Kategorie 6A (Klasse EA) sowie ungeschirmte Kategorie 6 (Klasse E) erhältlich. Es wird als voll funktionales SPP mit bereits integrierter Elektronik geliefert oder als für 'Intelligenz vorbereitete' Variante, die zu Beginn wie ein Standard-Patchfeld genutzt wird. Die Intelligenz kann zu einem beliebigen Zeitpunkt vor Ort ergänzt werden. Dieser einfache und kosteneffektive IIM Migrationspfad eignet sich besonders für Anwender, die den Einsatz von IIM-Systemen für die Zukunft ins Auge fassen und die Patchfelder später zu intelligenten SPPs aufrüsten wollen. Die MapIT G2 Elektronik lässt sich dann einfach und ohne Eingriff in die Horizontalverkabelung oder die bereits angeschlossenen Patchkabel einbauen.

Weitere Informationen zur Intelligenten Infrastruktur-Managementlösung MapIT G2 von Siemon unter www.siemon.com/uk/mapitg2

Über Siemon
Siemon wurde im Jahre 1903 gegründet mit Hauptsitz in Connecticut, USA, und ist führend in der Entwicklung und Herstellung, einschließlich Serviceleistungen, von hochleistungsfähigen Infrastrukturlösungen im Niederspannungsbereich für Rechenzentren, LAN und intelligente Gebäude. Über regionale Niederlassungen und Vertriebspartner ist das Unternehmen mit umfangreichem technischem und logistischem Support in 100 Ländern vertreten. Siemon’s weit reichendes Produktportfolio umfasst Komplettlösungen für strukturierte Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungssysteme sowie Schränke, Racks, Kabelmanagement, Stromversorgungs- und Kühlungssysteme sowie intelligente Infrastruktur-Management-Lösungen, insbesondere für Rechenzentren. Über 400 Patente im Bereich der strukturierten Verkabelung sind das Ergebnis seiner umfangreichen Investitionen in Forschung und Entwicklung und der aktiven Beteiligung an der Ausarbeitung von Industrienormen. Damit unterstreicht das Unternehmen sein langfristiges Engagement gegenüber seinen Kunden und der Industrie.
Der Geschäftsbereich Siemon Interconnect Solutions (SIS) besteht aus einem Team engagierter Vertriebsingenieure, das gemeinsam mit den Siemon Labs und Fachingenieuren in den Disziplinen Mechanik, Elektrik und Signalintegrität optimale Interconnect-Lösungen für Industrie und Kunden erarbeitet. Darüber hinaus stellt Siemon kundenspezifische Netzwerk-Infrastrukturlösungen für OEMs, führende Hersteller, Value Added Reseller und Systemintegratoren bereit. Weitere Informationen unter: www.siemon.com/de
For further information please contact:
CLEAR Communications
Susann Bladwell, PR Consultant
M: +49 (0)176 7863 4709
E: sbladwell@clearcommunictions.de

Cisco and Siemon

Cisco Technology Developer Partner


See Siemon in Cisco Marketplace:

Kategorie 7 Verkabelung?
Kat 7 in der Praxis
48 Seiten mit Artikeln und Case Studies
» Hier mehr
Fragen Sie Siemon
Unsere Experten und was sie antworten...
» Hier
Suche nach Distributoren
Eine Liste mit Siemon autorisierten Distributoren in Ihrer Nähe
» Distributor finden