Google Translate

Weltweit | Deutschland


Siemon bringt VersaPOD 4-Pfosten Network- und Data Center-Rack auf den Markt

Siemon, Spezialist für die Netzwerk-Infrastruktur, hat ein neues VersaPOD Racksystem mit einstellbarer Tiefe entwickelt. Dieses leicht zu montierende 4-Pfosten-Racksystem besitzt die gleichen innovativen Produktmerkmale wie das bekannte VersaPOD™ Schranksystem für Rechenzentren von Siemon und bietet eine Platz sparende Bauweise, höchste Packungsdichte sowie vertikales Zero-U-Patchen und -Kabelführung.

Das VersaPOD 4-Pfosten-Rack ist in maximal 20 Minuten vor Ort aufgebaut und bietet sowohl im Rechenzentrum als auch Verteilerraum eine stabile Plattform zum Einbau von Aktivkomponenten mit größerer Tiefe. Selbst eine sehr hohe Kabeldichte lässt sich effizient managen.

Zur Vermeidung von Fehlausrichtungen während der Montage des VersaPOD 4-Pfosten-Racks sind die Kopfteile, die vertikalen 45 HE Montageschienen und Rahmen zur Tiefeneinstellung symmetrisch gestaltet. Durch dieses Design richtet sich das Rack automatisch rechtwinklig aus, was wertvolle Zeit bei der Aufstellung spart.

Das VersaPOD 4-Pfosten-Rack ist für die Aufnahme der vertikalen Zero U-Patchfelder (VPP) von Siemon für Kupfer- und Glasfaserkabel geeignet. Bis zu 24 HE an vertikalem Zero-U Patchbereich steht zusätzlich zwischen jeweils zwei angereihten Racks zur Verfügung und 16 HE an den beiden Außenseiten eines Einzelracks.

Vertikale Zero-U- wie auch die VPC- und RS-CNL- Kabelführungskanäle von Siemon können für das VersaPOD 4-Pfosten-Rack verwendet und zwischen mehreren Racks oder entlang eines Einzelracks angebracht werden. Die benutzerfreundlichen vertikalen Kabelführungsoptionen bieten eine hohe Aufnahmekapazität, bequemen Zugriff und eine verdeckte Kabelführung und werden auch als 'Kabelautobahnen' oder 'Kabelzonen' bezeichnet. Der Vorteil liegt in der Verlagerung der Kabelführung in die dafür vorgesehenen Verkabelungsbereiche. Das entlastet die dicht bestückten Stellflächen für das Equipment, verbessert die Luftzirkulation und damit das Wärmemanagement.

Zu den Verwendungsmöglichkeiten des VersaPOD 4-Pfosten-Racks kommentiert Peter Breuer, Regional Director Central and Eastern Europe: "Sowohl im Rechenzentrum als auch im Verteilerraum ist der Einsatz dieses Systems gleichermaßen vorteilhaft: Durch den Zero-U Patchbereich und die gesonderte Kabelführung wird mehr Platz für das Equipment frei, ohne weitere Racks zu benötigen. Beispielsweise werden durch das Anreihen von zwei 4-Pfosten-Racks zusätzliche 40 HE an kombinierter Stellfläche geschaffen - nahezu soviel wie durch ein weiteres Rack - aber ohne den dafür erforderlichen Stellplatz und die Zusatzkosten. Die Unterstützung von Infrastrukturen mit sehr hoher Packungsdichte bei gleichzeitiger Reduzierung der erforderlichen Rackanzahl erhöht zugleich die Skalierbarkeit bei zukünftigen Erweiterungen."

Das 2,1 m breite und 560 mm tiefe Rack bietet 45 HE mit 19" (480 mm) Standardeinbauhöhe und kann in der Tiefe von 560 bis 915 mm in Schritten von 25 mm an eine Vielzahl von Gerätegrößen angepasst werden. Komplett aus Stahl gefertigt, besitzt das VersaPOD 4-Pfosten-Rack nach innen ausgerichtete Kopf- und Fußschienen zur Minimierung der benötigten Stellfläche unter Beibehaltung der vollen Aufnahmefähigkeit. Mit acht möglichen Aufstellpunkten für die Grundpfosten wird eine einfache, sichere Installation gewährleistet.

Weitere Informationen zu dem VersaPOD 4-Pfosten-Rack und anderen Innovationen in der Netzwerkverkabelung und Anschlusstechnik unter www.siemon.com/de/VersaPOD/.

Über Siemon
Siemon wurde im Jahre 1903 gegründet mit Hauptsitz in Connecticut, USA, und ist führend in der Entwicklung und Herstellung, einschließlich Serviceleistungen, von hochleistungsfähigen Infrastrukturlösungen im Niederspannungsbereich für Rechenzentren, LAN und intelligente Gebäude. Über regionale Niederlassungen und Vertriebspartner ist das Unternehmen mit umfangreichem technischem und logistischem Support in 100 Ländern vertreten. Siemon’s weit reichendes Produktportfolio umfasst Komplettlösungen für strukturierte Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungssysteme sowie Schränke, Racks, Kabelmanagement, Stromversorgungs- und Kühlungssysteme sowie intelligente Infrastruktur-Management-Lösungen, insbesondere für Rechenzentren. Über 400 Patente im Bereich der strukturierten Verkabelung sind das Ergebnis seiner umfangreichen Investitionen in Forschung und Entwicklung und der aktiven Beteiligung an der Ausarbeitung von Industrienormen. Damit unterstreicht das Unternehmen sein langfristiges Engagement gegenüber seinen Kunden und der Industrie.
Der Geschäftsbereich Siemon Interconnect Solutions (SIS) besteht aus einem Team engagierter Vertriebsingenieure, das gemeinsam mit den Siemon Labs und Fachingenieuren in den Disziplinen Mechanik, Elektrik und Signalintegrität optimale Interconnect-Lösungen für Industrie und Kunden erarbeitet. Darüber hinaus stellt Siemon kundenspezifische Netzwerk-Infrastrukturlösungen für OEMs, führende Hersteller, Value Added Reseller und Systemintegratoren bereit. Weitere Informationen unter: www.siemon.com/de
For further information please contact:
CLEAR Communications
Susann Bladwell, PR Consultant
M: +49 (0)176 7863 4709
E: sbladwell@clearcommunictions.de

Cisco and Siemon

Cisco Technology Developer Partner


See Siemon in Cisco Marketplace:

Kategorie 7 Verkabelung?
Kat 7 in der Praxis
48 Seiten mit Artikeln und Case Studies
» Hier mehr
Fragen Sie Siemon
Unsere Experten und was sie antworten...
» Hier
Suche nach Distributoren
Eine Liste mit Siemon autorisierten Distributoren in Ihrer Nähe
» Distributor finden