Google Translate

Weltweit | Deutschland


1. Februar 2007

Tests mit Solarflare Communications belegen die 10GBASE-TTauglichkeit von drei Siemon Kupferkabelsystemen

Frankfurt - Tests, die kürzlich von Solarflare® Communications durchgeführt wurden, belegen, dass die Kupferkabelsysteme 10G 6A™ UTP, 10G 6A F/UTP und Category 7/Class F TERA® von Siemon sämtliche 10GBASE-T Performance Parameter nach dem inzwischen ratifizierten IEEE-Standard 802.3an 2006 erfüllen oder sogar übertreffen.

In der Prüfeinrichtung von Solarflare im kalifornischen Irvine wurden die drei Siemon-Kabelsysteme einzeln getestet. Unter Verwendung der IEEE 802.3an-3006-konformen 10GBASE-T 10Xpress™ PHYProdukte von Solarflare erfolgten sämtliche Tests mit Kanallängen von 100 m und auf der Basis einer Worst-Case-Konfiguration von ‚Six Around One’ (6A1) zur Ermittlung des Fremd-Nebensprechens (Alien Crosstalk). Der 10GBASE-T-Standard verlangt, dass konforme PHYProdukte den Betrieb auf diesem 100 m langen Worst-Case-Kanal ermöglichen. Die 6A1-Konfiguration simuliert dabei die denkbar ungünstigsten Alien-Crosstalk-Verhältnisse, denn sechs störende Kabel sind hier dicht um ein siebtes Kabel herum angeordnet, auf das die Störungen einwirken. Auf jedem Kanal wird bidirektionaler Ethernet-Traffic mit der vollen Übertragungsrate von 10 GBit/s übertragen. Nicht weniger als vierzehn 10GBASE-T-konforme Solarflare PHY-Karten waren nötig, um diese hochbelastenden Umgebungsbedingungen zu simulieren (sieben PHY-Einheiten an jedem Ende der 6A1-Konfiguration).

Selbst unter diesen anspruchsvollen Worst-Case-Bedingungen konnten die 10G 6A UTP, 10G 6A F/UTP und TERA Komplettlösungen von Siemon die vom 802.3an-Standard für 10-GBit/s geforderten strikten Bitfehlerraten (BER) einhalten. Der TERA S/FTP Kanal erwies sich als besonders leistungsfähig im Vergleich zu einem typischen Category 6A UTP-Kanal. Der TERA-Kanal legte einen durchschnittlichen Signal-Rauschabstand von 30,2 dB an den Tag – das sind ca. 6 dB mehr als bei einem typischen Category 6A UTP-Kanal.

Belegt wird mit diesen Tests insbesondere die kommerzielle Tauglichkeit der 10GBASE-T-Technik, denn neben der allgemeinen Einhaltung sämtlicher Anforderungen des IEEE-Standards 802.3an wird die Interoperabilität der 10-GBit/s-Elektronik von Solarflare mit den folgenden Kabelkonstruktionen im Rahmen von IEEE 802.3an bewiesen: Category 6A UTP, Category 6A F/UTP (geschirmt) und Category 7 S/FTP (geschirmt), alle bei einer Kanallänge von 100 Metern. Beide Unternehmen werden künftig Tests mit Category 6 UTP-Kabel über 55 Meter durchführen.

„An den Ergebnissen, die Solarflare ermittelt hat, werden die weit reichenden Fähigkeiten von Siemon im Bereich der Forschung und des Designs deutlich“, betont Daniel J. Mullin, Direktor der Siemon Labs™, des F&E-Zweigs von Siemon. „Zusätzlich zu unserer 10G 6A UTP-Lösung bestätigt die Verifikation der Systeme 10G 6A F/UTP und TERA die Markteignung geschirmter Systeme. Wir haben es deshalb hier mit einer eindrucksvollen Bestätigung für das Know-how von Siemon und für die Investitionen zu tun, die das Unternehmen über Jahre in geschirmte Systeme getätigt hat.“

Bruce Tolley, Vice President of Marketing bei Solarflare, fügt hinzu: „Die erfolgreiche Prüfung der drei Kupferkabelsysteme von Siemon ebnet den Weg für die kosteneffektive Umstellung vieler Datencenter und Netzwerke in Unternehmen auf leistungsfähige 10-GBit-Ethernet-Technik und stellt damit einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Marktakzeptanz dieser entscheidenden Technologie dar.“

Solarflare ist das erste Unternehmen, das standardkonforme 10GBASE-T-Produkte für 100 m Übertragungsdistanz öffentlich demonstriert hat und Kunden mit Mustern beliefert. Diese Kunden setzen bei ihren Kabelsystemen eine Reichweite von 100 Metern voraus und erwarten die Unterstützung des 10GBASE-T-Standards und die Interoperabilität mit dieser Norm. Die Solarflare-Produkte werden einem rigorosen Prüf- und Validierungsprozess unterzogen, um die 10GBASE-T-Konformität und die Eignung für 100 m Übertragungsentfernung zu gewährleisten. Die hohe Betriebssicherheit der 10Xpress-Lösung über diese Distanz wird an den 6A1-Tests mit Siemon anschaulich deutlich.

Weitere Informationen über die umfassende Reihe lückenloser 10GBASE-Tkonformer

Lösungen von Siemon, darunter 10G 6A UTP, 10G 6A F/UTP und die industrieweit leistungsfähigste und sicherste Kupferkabel-Lösung Category 7 TERA, finden Sie im Internet unter www.siemon.com/e-catalog. Zusätzliche Informationen über die 10GBASE-T PHY-Produkte von Solarflare Communications unter www.solarflare.com. Bildmaterialien und weitere Pressemitteilungen von Siemon können Sie auch unter folgendem Link downloaden: http://www.hbi.de/clients/Siemon/Siemon.php

Über Solarflare Communications
Solarflare Communications Inc. ist ein führender Halbleiteranbieter. Das Unternehmen liefert Ethernet-Produkte, mit denen eine zügige Umstellung von Datencentern und Firmennetzwerken auf 10-Gigabit-Technik möglich ist. Als erstes Unternehmen demonstriert und bemustert Solarflare eine 10GBASE-T-PHY-Lösung, die auf einer IEEE 802.3an-konformen Category 6A-Verbindung eine Übertragungsdistanz von 100 Metern erreicht. Die leistungsfähigen Ethernet Lösungen des Unternehmens werden die Kosten der 10G-Vernetzung für Datencenter und Firmennetze senken. Solarflare Communications befindet sich in Privatbesitz. Das Unternehmen mit Sitz in Irvine (Kalifornien/USA) verfügt über ein Entwicklungszentrum im britischen Cambridge. Weitere Informationen unter http://www.solarflare.com.
Über Siemon
Siemon wurde im Jahre 1903 gegründet mit Hauptsitz in Connecticut, USA, und ist führend in der Entwicklung und Herstellung, einschließlich Serviceleistungen, von hochleistungsfähigen Infrastrukturlösungen im Niederspannungsbereich für Rechenzentren, LAN und intelligente Gebäude. Über regionale Niederlassungen und Vertriebspartner ist das Unternehmen mit umfangreichem technischem und logistischem Support in 100 Ländern vertreten. Siemon’s weit reichendes Produktportfolio umfasst Komplettlösungen für strukturierte Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungssysteme sowie Schränke, Racks, Kabelmanagement, Stromversorgungs- und Kühlungssysteme sowie intelligente Infrastruktur-Management-Lösungen, insbesondere für Rechenzentren. Über 400 Patente im Bereich der strukturierten Verkabelung sind das Ergebnis seiner umfangreichen Investitionen in Forschung und Entwicklung und der aktiven Beteiligung an der Ausarbeitung von Industrienormen. Damit unterstreicht das Unternehmen sein langfristiges Engagement gegenüber seinen Kunden und der Industrie.
Der Geschäftsbereich Siemon Interconnect Solutions (SIS) besteht aus einem Team engagierter Vertriebsingenieure, das gemeinsam mit den Siemon Labs und Fachingenieuren in den Disziplinen Mechanik, Elektrik und Signalintegrität optimale Interconnect-Lösungen für Industrie und Kunden erarbeitet. Darüber hinaus stellt Siemon kundenspezifische Netzwerk-Infrastrukturlösungen für OEMs, führende Hersteller, Value Added Reseller und Systemintegratoren bereit. Weitere Informationen unter: www.siemon.com/de
For further information please contact:
CLEAR Communications
Susann Bladwell, PR Consultant
M: +49 (0)176 7863 4709
E: sbladwell@clearcommunictions.de

Cisco and Siemon

Cisco Technology Developer Partner


See Siemon in Cisco Marketplace:

Kategorie 7 Verkabelung?
Kat 7 in der Praxis
48 Seiten mit Artikeln und Case Studies
» Hier mehr
Fragen Sie Siemon
Unsere Experten und was sie antworten...
» Hier
Suche nach Distributoren
Eine Liste mit Siemon autorisierten Distributoren in Ihrer Nähe
» Distributor finden