Google Translate

Weltweit | Deutschland

Frankfurt, 15. Dezember 2005

Pressemitteilung

Siemon 10G ip™ Kupferkabelsysteme erfüllen die Performance-Anforderungen für 10GBASE-T

Frankfurt - Siemon, führender Anbieter von Netzwerk-Verkabelungslösungen gibt bekannt, dass drei Siemon 10G ip™ Kupferkabel-Lösungen die Standards der Übertragungs-Performance für 10 GBit/s erfüllen. Grundlage sind die neuesten Normenentwürfe von TIA und ISO/IEC. Die End-to-End-Systeme 10G 6A™ UTP, F/UTP und Category 7/Class F TERA® von Siemon entsprechen sämtlichen Performance-Vorgaben einschließlich der strikten Alien-Crosstalk-Grenzwerte.

Mit drei vollständig normgemäßen Kupferkabel-Optionen für 10 GBit/s stellt Siemon 10G ip eine umfassende Lösungspalette dar, die Unternehmen die Möglichkeit zur Wahl der Kabel-Infrastruktur gibt, die ihren spezifischen Erfordernissen gerecht wird. Über den reinen Durchsatz von 10 GBit/s hinaus muss jede Organisation weitere Faktoren berücksichtigen wie etwa die Infrastruktur-Sicherheit, den verfügbaren Platz in den Kabelkanälen, das Kabel-Management, die Anfangs? und Lifecycle-Kosten, die Störimmunität und die Bedürfnisse der verschiedenen Regionen auf der Welt. Die Fähigkeit, diese individuellen Erfordernisse zu berücksichtigen, wird in naher Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen.

Die Veröffentlichung des Standards IEEE 802.3an, der sich auf die 10-GBit/s-Übertragung per Kupferkabel bezieht, wird aller Voraussicht nach im Juli 2006 erfolgen. Erwartet wird, dass 10GBASE-T-Equipment erschwinglicher werden wird, und dass sich das Kostenniveau bis 2008 auf etwa einem Drittel des heutigen Preises für einen 10G-Glasfaser-Port einpendeln wird. Der in Aussicht gestellten Akzeptanz von 10-GBit/s-Kupfer-Lösungen dürfte dies weiter Auftrieb verleihen.

Immer mehr Firmen - darunter viele Global-500-Unternehmen - erkennen bereits heute die Vorteile der Installation 10-GBit/s-tauglicher Verkabelungssysteme. Auch wenn bei der Entscheidung dieser Firmen der direkte Performance-Schub durch 10-GBit/s ebenfalls eine Rolle spielt, liegt der Haupt-Beweggrund in der Langlebigkeit der Verkabelung bei gleichzeitiger Senkung der Total Cost of Ownership. Unternehmen sehen immer mehr ein, dass der Trend zu 10-GBit/s-Netzwerken ein Faktum ist, das bei jeder langfristigen Netzwerkplanung berücksichtigt werden muss.

Zusätzlich unterstützt wird dieser Trend durch weitere Industrie-Spezifikationen wie den neuen Datencenter-Standard TIA 942. Dieser empfiehlt Infrastruktur-Designs, die künftige Ausbaumaßnahmen unterstützen, ohne dass die Leistungsfähigkeit des Verkabelungssystems nachträglich aufgestockt werden muss. Da sich die Technologie ständig weiterentwickelt und die ratifizierten Standards zu einer vermehrten Anwendung von 10-GBit/s-Applikationen führen, müssen Unternehmen vermehrt die Optionen für 10-GBit/s-Kupfer-Lösungen ausloten und über die jeweiligen Stärken der verfügbaren Lösungen Bescheid wissen. Aufgewertetes Cat-6 UTP? und F/UTP-Kabel sowie Category 7/Class F S/FTP sind die Kupferkabel mit der anerkannten Fähigkeit zur Unterstützung von 10GBASE-T. Welche dieser drei Optionen die beste ist, hängt vom spezifischen Anforderungsprofil des Kunden sowie davon, welchen Cost of Ownership er zu akzeptieren bereit ist.

"Es gibt keine 10GBASE-T-Kupferkabel-Lösung die allen Kunden in sämtlichen Märkten gerecht wird", erläutert Peter Breuer, Regional Director Central EMEA bei Siemon. "Wir haben deshalb von Anfang darauf gesetzt, eine ganze Lösungspalette zu entwickeln, damit alle unsere Kunden überall auf der Welt genau das bekommen können, was sie im Bereich von 10-GBit/s tauglichen Verkabelungen benötigen."

Weitere Informationen über die umfassende 10G ip Reihe mit 10-GBit/s-Kupferkabel-Lösungen, darunter das aufgewertete Cat 6 UTP? und F/UTP-System 10G 6A und Cat 7/Class F TERA, finden Sie auf der Website von Siemon unter www.siemon.com.

Bildmaterialien und weitere Pressemitteilungen von Siemon können Sie auch unter folgendem Link downloaden: www.hbi.de/clients/Siemon/Siemon.php

Über Siemon
Siemon wurde im Jahre 1903 gegründet mit Hauptsitz in Connecticut, USA, und ist führend in der Entwicklung und Herstellung, einschließlich Serviceleistungen, von hochleistungsfähigen Infrastrukturlösungen im Niederspannungsbereich für Rechenzentren, LAN und intelligente Gebäude. Über regionale Niederlassungen und Vertriebspartner ist das Unternehmen mit umfangreichem technischem und logistischem Support in 100 Ländern vertreten. Siemon’s weit reichendes Produktportfolio umfasst Komplettlösungen für strukturierte Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungssysteme sowie Schränke, Racks, Kabelmanagement, Stromversorgungs- und Kühlungssysteme sowie intelligente Infrastruktur-Management-Lösungen, insbesondere für Rechenzentren. Über 400 Patente im Bereich der strukturierten Verkabelung sind das Ergebnis seiner umfangreichen Investitionen in Forschung und Entwicklung und der aktiven Beteiligung an der Ausarbeitung von Industrienormen. Damit unterstreicht das Unternehmen sein langfristiges Engagement gegenüber seinen Kunden und der Industrie.
Der Geschäftsbereich Siemon Interconnect Solutions (SIS) besteht aus einem Team engagierter Vertriebsingenieure, das gemeinsam mit den Siemon Labs und Fachingenieuren in den Disziplinen Mechanik, Elektrik und Signalintegrität optimale Interconnect-Lösungen für Industrie und Kunden erarbeitet. Darüber hinaus stellt Siemon kundenspezifische Netzwerk-Infrastrukturlösungen für OEMs, führende Hersteller, Value Added Reseller und Systemintegratoren bereit. Weitere Informationen unter: www.siemon.com/de
For further information please contact:
CLEAR Communications
Susann Bladwell, PR Consultant
M: +49 (0)176 7863 4709
E: sbladwell@clearcommunictions.de

Cisco and Siemon

Cisco Technology Developer Partner


See Siemon in Cisco Marketplace:

Kategorie 7 Verkabelung?
Kat 7 in der Praxis
48 Seiten mit Artikeln und Case Studies
» Hier mehr
Fragen Sie Siemon
Unsere Experten und was sie antworten...
» Hier
Suche nach Distributoren
Eine Liste mit Siemon autorisierten Distributoren in Ihrer Nähe
» Distributor finden