Google Translate

Weltweit | Deutschland

TERA™ erhält die weltweit erste Freigabe als standardisiertes Steckverbinder-System für Kategorie 7 / Klasse F-Verkabelungen

Erstmals wurde ein Nicht-RJ-45-Steckverbinderformat auf internationaler Ebene als Interface für vier Adernpaare in strukturierten Verkabelungssystemen standardisiert.

Frankfurt, 8. April 2003 - Nach langer Entwicklungszeit hat der IEC 61076-3-104-Standard, der auf der von Siemon als TERA™-Steckverbinder entwickelten und vermarkteten Buchse-Stecker-Schnittstelle basiert, die abschließende Freigabe der IEC erhalten. Es handelt sich hierbei um die standardmäßige und einzige kommerziell angebotene Schnittstelle für Kategorie 7 / Klasse F- und BCT-Verkabelung (Broadcast Communications Technology). Das IEC-Votum aus 18 Ländern ist ein wichtiger Meilenstein im Bereich der strukturierten Verkabelung.

Im Zuge der Entscheidungsfindung durch die IEC wurde ein unabhängiges Gremium beauftragt, sechs in Frage kommende Nicht-RJ-45-Steckverbinderformate zu beurteilen. Anhand von 48 Bewertungskriterien (z.B. Größe, Komplexität, Produktionseigenschaften, Anwenderfreundlichkeit, Übertragungseigenschaften usw.) wurde das TERA™-Interface als die insgesamt beste Lösung für die im Standard spezifizierte Bandbreite ermittelt.

Dazu erklärte Peter Breuer, Regional Director Central EMEA, bei Siemon: "Diese abschließende Freigabe durch die IEC stellt eine Legitimation für Klasse-F-Verkabelungssysteme und CAT-7-Steckverbinder auf diesem äußerst wettbewerbsintensiven Markt dar. Sie ist besonders wichtig in Regionen, in denen hauptsächlich geschirmte Verkabelungssysteme eingesetzt werden, wie etwa in Frankreich, Deutschland und anderen Ländern der Welt. Wir sind zuversichtlich, dass die Freigabe dieses Standards die Marktakzeptanz der Kategorie 7 / Klasse F-Verkabelung vorantreiben wird."

John Siemon, Vice President of Global Operations bei Siemon, fügt hinzu: "Wir haben es hier mit einer bedeutenden Errungenschaft in der Industrie zu tun. Erstmals wurde hier eine vom RJ-45-Format abweichende Schnittstelle auf internationaler Ebene für den Einsatz mit 100-Ohm-Kabeln spezifiziert. Die von TERA™ gebotene verbesserte Performance bis 1,2 GHz deckt alle anderen symmetrischen Kabelkategorien und -Klassen ab und bietet insbesondere die Fähigkeit, andere Medien mit hoher Übertragungsrate wie zum Beispiel 50- und 75-Ohm-Koaxialkabel für Breitband-Video oder 150-Ohm-STP (Shielded Twisted Pair) zu ersetzen. Durch das innovative Design können bis zu vier symmetrische 1,2-GHz-Einzelverbindungen im Format einer einzigen RJ-45 Buchse untergebracht werden, sodass der Anwender Video-, Sprach- und Datendienste gleichzeitig über ein einziges Kabel übertragen kann. Insgesamt bringt der neue Standard alle Voraussetzungen mit, um strukturierte Verkabelungssysteme für kommerzielle und private Anwendungen zu revolutionieren."

Abgesehen von dieser IEC-Freigabe wurde das von Siemon entwickelte TERA™ Steckverbinder-Interface von der IEC auch als primäres Interface für den Broadcast and Communications Technology (BCT) und Small Office Home Office (SOHO) Standard ausgewählt, der nach dem Normenentwurf ISO/IEC 15018 (ISO/IEC JTC 1/SC 25 N822) entwickelt wird. TERA™ ist eine vollständig geschirmte, strukturierte Verkabelungs-Lösung (S/STP), die die Ein- und Abstrahlung elektromagnetischer Störungen praktisch völlig eliminiert.

Über Siemon
Siemon wurde im Jahre 1903 gegründet mit Hauptsitz in Connecticut, USA, und ist führend in der Entwicklung und Herstellung, einschließlich Serviceleistungen, von hochleistungsfähigen Infrastrukturlösungen im Niederspannungsbereich für Rechenzentren, LAN und intelligente Gebäude. Über regionale Niederlassungen und Vertriebspartner ist das Unternehmen mit umfangreichem technischem und logistischem Support in 100 Ländern vertreten. Siemon’s weit reichendes Produktportfolio umfasst Komplettlösungen für strukturierte Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungssysteme sowie Schränke, Racks, Kabelmanagement, Stromversorgungs- und Kühlungssysteme sowie intelligente Infrastruktur-Management-Lösungen, insbesondere für Rechenzentren. Über 400 Patente im Bereich der strukturierten Verkabelung sind das Ergebnis seiner umfangreichen Investitionen in Forschung und Entwicklung und der aktiven Beteiligung an der Ausarbeitung von Industrienormen. Damit unterstreicht das Unternehmen sein langfristiges Engagement gegenüber seinen Kunden und der Industrie.
Der Geschäftsbereich Siemon Interconnect Solutions (SIS) besteht aus einem Team engagierter Vertriebsingenieure, das gemeinsam mit den Siemon Labs und Fachingenieuren in den Disziplinen Mechanik, Elektrik und Signalintegrität optimale Interconnect-Lösungen für Industrie und Kunden erarbeitet. Darüber hinaus stellt Siemon kundenspezifische Netzwerk-Infrastrukturlösungen für OEMs, führende Hersteller, Value Added Reseller und Systemintegratoren bereit. Weitere Informationen unter: www.siemon.com/de
For further information please contact:
CLEAR Communications
Susann Bladwell, PR Consultant
M: +49 (0)176 7863 4709
E: sbladwell@clearcommunictions.de

Cisco and Siemon

Cisco Technology Developer Partner


See Siemon in Cisco Marketplace:

Kategorie 7 Verkabelung?
Kat 7 in der Praxis
48 Seiten mit Artikeln und Case Studies
» Hier mehr
Fragen Sie Siemon
Unsere Experten und was sie antworten...
» Hier
Suche nach Distributoren
Eine Liste mit Siemon autorisierten Distributoren in Ihrer Nähe
» Distributor finden